Spielbericht

Ein erfolgreiches Wochenende für den TSV

Herren I – Oberliga-Auftakt nach Maß mit 9:0

Die Kuppinger Premiere in der Oberliga hätte wohl nicht besser verlaufen können – gegen den Mitaufsteiger Ketsch waren die Mannen um Mannschaftsführer in allen Belangen überlegen. Aber der Reihe nach – bis auf das aus der Vorsaison erprobte Doppel I Ignjatov/Krammer ging man mit zwei neuen Doppelpaarungen in den Saisonauftakt und dieser Schachzug war im Nachhinein wohl eine Hauptursache für den unerwarteten hohen Sieg. Alle 3 Doppel machten Ihre Sache ausgesprochen gut, ganz besonders hervorzuheben ist jedoch der 5-Satzerfolg von Veselinovic/Gascoyne gegen das Spitzendoppel Krieger/Schröder des TTC Ketsch. Mit dem 3:0 im Rücken spielten sich die folgenden Einzelbegegnungen doch etwas einfacher – Ignjatov tat sein Übriges mit dem 3:1 Sieg gegen Schröder dazu. Im Spiel von Veselinovic gegen Krieger, die Nr. 1 von Ketsch rieben sich die Zuschauer ziemlich verdutzt die Augen, zum Einen, ob der frechen Spielweise von Veselinovic zum Anderen aber wegen der Aufgabe von Krieger bereits im ersten Satz beim Spielstand von 4:8, konnte man doch bis dahin keinerlei Verletzung oder Ähnliches erkennen. Schwer zu kämpfen hatte dann Neuzugang Daniel Hartmann bei seinem Debüt gegen Berger. Hartmann war die Nervosität bei seinem ersten Spiel in den Kuppinger Farben förmlich anzusehen. Doch mit der Unterstützung der Mannschaft konnte er den 1:2 Satzrückstand noch umbiegen und das Spiel nach einem 1:5 Satzrückstand in Satz 5 noch für sich entscheiden. Viel besser machte es Krammer, der den Abwehrspezialisten Fischer nach Belieben beherrschte. Nun wollten sich Kimmerle und Gascoyne auch nicht lumpen lassen, Kimmerle gewann sein Spiel nach verschlafenem erstem Satz dann unspektakulär. Sehr erfreulich war die Spiellaune die Gascoyne an den Tag legte, bei seinem klaren 3 Satzsieg war er immer Herr des Geschehens. Nun gilt es diese Frühform zu konservieren, denn schon in 14 Tagen warten beim Doppelspieltag zuerst auswärts in Ettlingen und sonntags zu Hause gegen den VFL Kirchheim, zwei arrivierte Vertreter der Oberliga, die unseren Männern sicherlich einiges mehr abverlangen werden.
Herren III – Niederlage gegen Aidlingen
Die dritte Mannschaft des TSV Kuppingen ging am Sonntagmorgen gegen die zweite Mannschaft des SV Aidlingen an die Platte. Dabei spielte Alexandros Kalpakidis, Tobias Seckinger, Uwe Leitol, Werner Thoma, Werner Schäffer und Jonas Renz. Von den drei Eingangsdoppel konnte nur das Doppel Kalpakidis/Seckinger punkten. Das Doppel Leitol/Renz verlor 3:1 und Thoma/Schäffer mussten sich im fünften Satz geschlagen geben. Das vordere Paarkreuz spielte anschließend Unentschieden (Seckinger 1:3/Kalpakidis 3:2). In der Mitte konnten keine Punkte eingefahren werden. Hinten wurden die Punkte wieder geteilt durch einen Sieg von Schäffer. Kalpakidis verlor anschließend sein Einzel. Jedoch konnten die Kuppinger Seckinger, Leitol und Thoma punkten. Leider konnte das hintere Paarkreuz die Aufholjagd nicht fortsetzen und es wurden beide Spiele verloren. Damit musste nach knapp Dreieinhalbstunden den Gastgebern zum 9:6 gratuliert werden.
Herren IV – siegt in Herrenberg mit 7:3
In einer starken Aufstellung trat die Vierte mit Walter Hestler, Jonas Renz, August Kolb und Jan Neumann an. Herrenberg V musste auf den Mannschaftsführer Thomas Schmid verzichten. Im Doppel legte Kuppingen gleich auf 2:0 vor, Hestler/Kolb und Renz/Neumann setzten sich wenn auch knapp durch. In den Einzel war Matchwinner Jan Neumann mit 2 Siegen, während Walter Hestler, Jonas Renz und August Kolb je einmal siegten.
Jugend – holt ersten Saisonsieg- 6:4 gegen Gebersheim II
Zum 2. Heimspiel in der Saison reisten die Gäste vom SV Gebersheim II nur mit 3 Spielern an. So sollte es also für Nelio Babel, Marvel Schmidt, Tim Roller und Lennart Turek eine vermeintlich leichte Aufgabe sein, den ersten Sieg einzufahren. Waren doch schon 3 Punkte vor dem Spiel auf der Habenseite. Es sollte etwas anders kommen. Auch wenn einige Sätze sehr eng ausgingen, so konnte letztlich nur Nelio- im Doppel mit Marvel und in seinen beiden Einzeln- punkten. Und dennoch war es der erste Saisonsieg, der Motivation für die kommenden Spiele bringen soll.
Jugend – 7. und 10. Platz bei der Endrangliste
Am 1.10. fand in Weil der Stadt die diesjährige Endrangliste im Bezirk Böblingen statt. Annika Mester und die gesundheitlich angeschlagene Lena Rüdig traten für den TSV Kuppingen an. In der Gruppenphase gewann Annika ein Spiel und verlor zwei. Lena gewann und verlor zwei Spiele, sodass beide in die Platzierungsrunde gingen. Dort gewann Lena all ihre Spiele, was zum guten 7. Platz führte. Annika gewann und verlor je zwei Spiele. Das reichte für tollen Platz 10.

Ausblick:
Samstag 07.10. 18:00 TSV Kuppingen II – SV Glatten
                         18:00 TT Mötzingen III – TSV Kuppingen IV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.